emotap_banner

Büchershop

Feinstein, Eden, Craig - Klopf die Sorgen weg!

robert_maurer_keine_schritte_die_ihr_leben_veränder

Hier geht's zur Seite von Gary Craig!

Sportlicher Erfolg mit EFT

 

Mentale Stärke ist in der heutigen Zeit das Zauberwort für jeden sportlichen Erfolg.

Die Fähigkeit zur rechten Zeit, am rechten Ort die erforderliche Leistung abrufen zu können, macht aus dem Durchschnittssportler erst den Spitzenathleten.

Daher ist EFT wie geschaffen, das Erreichen von Spitzenleistungen wirksam zu unterstützen.

Jeder Sportler, der es z.B. schafft, sich von den äusseren Umständen seines Wettbewerbs abzuschotten hat bereits erhebliche Wettbewerbsvorteile.
Diese äusseren Umstände sind beispielsweise das (schlechte) Wetter, die (mangelhafte) Organisation des Wettbewerbs oder eine verspätete Anreise zum Wettbewerb, weil der Mannschaftsbus im Stau gestanden hat und sich der Sportler nicht ausreichend auf den Wettbewerb vorbereiten konnte.

Wie wichtig die Einbeziehung der geistigen Kräfte beim Erreichen von sportlichen Zielen ist, macht auch der folgende Fakt deutlich:
Alleine durch die Kraft unserer Gedanken können nicht nur die Technik und die Präzision beim Ausführen einer Sportart verbessert werden, sogar die reine Muskelkraft kann über ein mentales Training erhöht werden! Ohne dass der Übende auch nur einen Muskel wirklich anspannt, ist es möglich die Kraft der Muskulatur zu vergrössern, wie Mathias Reiser von der Uni Gießen in einer Untersuchung aus dem Jahre 2004 eindrucksvoll bewiesen hat!

Damit aber der Weg auch frei wird, hohe sportliche Leistungen zu erbringen, ist es oft notwendig zunächst einmal innere Hürden zu überwinden. Diese Inneren Hürden machen sich als hemmende Gedanken bemerkbar, wie etwa: “Das habe ich noch nie geschafft.” oder “Dieser Gegner ist viel zu stark für mich.” oder “Bei diesen Temperaturen ist es nicht möglich meine normale Leistung zu erbringen.”
Und Genau diese Gedanken, die die sportliche Leistung so erheblich einschränken, ja sogar gänzlich sabotieren können, sind die besondere Domäne von EFT!

Egal ob es sich um Mannschafts- oder Individualsport handelt, die Fortschritte, die durch EFT erreicht werden sind oft verblüffend.

Denken sie beim Mannschaftssport nur einmal an versteckte Rivalitäten oder Aversionen gegenüber Mannschaftskameraden. Die Zeiten Sepp Herbergers und seines Mottos: "Elf Freunde sollt ihr sein!" sind doch schon lange Vergangenheit. Vielleicht hat es sie ja auch nie gegeben?

Ein anderes Beispiel, bei dem EFT hilfreich ist, macht der Fall der 10 Sek.-Barriere im 100m-Lauf deutlich. Acht lange Jahre standen diese 10 Sekunden als unüberwindbare Hürde in den Köpfen der Leichtathleten. Nachdem aber Jim Hines einmal diese Zeit unterlaufen hatte, war diese mentale Barriere auch in den Köpfen anderer Sportler plötzlich verschwunden und mehr und mehr Athleten unterliefen diese magische 10 Sek.-Marke.

Ähnliche Beispiele gibt es in allen Sportarten und im Leben eines jeder Sportlers. Nicht nur scheinbar objektive Gründe, sondern auch sehr subjektive Gründe hindern Sportler am Vorwärtskommen. Das können Erinnerungen aus Kinder- oder Jugendtagen sein. Alleine die unachtsame Bemerkung eines wichtigen Menschen in der Kindheit, wie z.B.: "Aus Dir wird nie ein richtiger Sportler!", kann sich in der jungen Seele so festsetzen, dass sie noch im Erwachsenenalter ihre negative Wirkung tut. Aber auch ganz aktuelle Gründe haben, wie z.B zu grosse oder auch zu kleine Vorbilder oder Wettkampfziele, unpassende Trainer oder Trainingspartner, das unpassende Wettkampfgerät, die Sportstätte usw., usw., ihre Wirkung auf das Leistungsvermögen des Sportlers. Die Ursachen sind oft nicht direkt ersichtlich, können aber mit EFT wirkungsvoll aufgedeckt und umgehend beseitigt werden.

EFT unterstützt das Training und den Wettkampf durch:

  • Verbesserung der Konzentration
  • Leichteres Erlernen von Spieltechniken
  • Reduktion von Verspannungen und von Schmerzen
  • Einfacheres Visualisieren von Spielzügen
  • Schnelleres Erreichen von Trainings- und Wettkampfzielen
  • Abschalten vom Alltagsstreß
  • Ausblenden von Störfaktoren
  • Unterstützung des Selbstbewußtsein
     

Gerade in einer Zeit, wo das Doping so stark in Misskredit geraten ist, stellt die legale und schonende Leistungssteigerung mit EFT eine besonders attraktive Alternative dar.
 


Ein praktisches Beispiel:

Auf einer Party traf ich den talentierten Spieler einer Fußball-Verbandsligamannschaft, der aus einer türkischen Familie stammt. Der Torwart einer gegnerischen Mannschaft, ebenfalls mit Migrantenhintergrund, hatte diesen Spieler bereits vor einiger Zeit "tödlich" beleidigt. Seit dieser Beleidigung hatte der sonst torstarke Spieler keinen Ball mehr ins Tor des Beleidigers versenken können. Statt dessen wurde dieser Spieler bereits zwei mal wegen übertriebener Härte gegen den Keeper vom Platz gestellt. Jedes mal, wenn unserer Spieler den Torhüter sah, sah er also nur noch rot. Noch auf der Party haben wir ca. 15 Minuten mit EFT gearbeitet.
Im nächsten Spiel semmelte er 2 Tore ins Netz des Übeltäters und seine Wut war gänzlich verschwunden. Wie ich später hörte, konnte er ihn sogar überlegen anlächeln.


© Copyright 2007 - 2013

     

[Home] [Anleitung] [EFT und Rauchen] [EFT und Sport] [EFT und Abnehmen] [Flugangst] [Aufschieberitis] [EFT bei Allergien] [EFT bei Herpes] [Newsletter] [Downloads] [Links] [Buecher] [Impressum]